Zum Grab der Generalin

Kurzer Spaziergang auf Forstwegen zum Grab der Generalin – Emilie Sarah Engelbronner d’Aubigny de Peché – Herrin auf Plankenwarth.

Emilie Sarah Engelbronner d’Aubigny, verehelichte de Peché, war eine bemerkenswerte Frau der Biedermeierzeit. Ihre Vorfahren wurden im 16. Jahrhundert als protestantische Hugenotten aus dem katholischen Frankreich vertrieben worden. Sie wurden in Norddeutschland ansässig. 1772 erblickte Emilie als eines von insgesamt 6 Kindern das Licht der Welt. Sie genoss eine hervorragende Erziehung und reiste rund um Afrika nach Indien. In Kalkutta gründete sie eine Schule für Töchter begüteter britischer Beamter und Offiziere.

In Indien lernte sie auch den Colonel John Peché kennen und lieben, dessen Tochter Julie zu ihren Schülern zählte. 1812 reiste Emilie in ihre Heimat zurück, traf den inzwischen zum Generalleutnant beförderten John Peché, der auf einem Spazierritt vom Pferd stürzte und noch in der selben Nacht verstarb. Auf dem Totenbett wurde ihm Emilie Sarah angetraut, und sein großes Vermögen ging auf sie – nunmehr „Generalin“ – über.

Emilie setzte sich mit ihrer Stieftocher Julie in die Steiermark ab, wo sie unter den Namen ihres Neffen Moritz Horstig Schloss und Herschaft Plankenwarth erwarb. Überlieferungen zu Folge soll die Generalin sich gerne auf Jagd begeben und großen Hof gehalten haben. In den Augen der katholischen bäuerlich geprägten Bevölkerung führte sie ein ein auffälliges – ja verdächtiges –  Leben, kleidete sich die Protestantin doch gerne indisch und umgab sie mit exotischen Pflanzen und Tieren.

Am 27. Okt. 1849 ließ sie ihr Testatment aufsetzen und verfügte darin, auf den 713 m hohen Brennkogel zwischen Thal und Plankenwarth begraben zu werden. 3 Tage später verstarb sie und wurde ihren Wunsch entsprechend bestattet. Lange Zeit erinnerte nur mehr ein Kreuz an sie. Anlässlich ihres 160. Todestages wurde die Grabanlage 2009 neu gestaltet.

Advertisements
Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Brennkogel, Emilie Sarah Engelbronner d'Aubigny de Pechè, Generalkogel, Grab der Generalin, Graz und Umgebung, Plankenwarth, Schloss Plankenwarth, Thal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: